Gemeindebrief Mai 2020

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

die Corona-Pandemie hat uns alle fest im Griff. Eine Krise, wie sie seit dem Ende des Zweiten Weltkriegs in Europa nicht mehr dagewesen ist, hat das gesellschaftliche Leben in Deutschland und auch in unserer Gemeinde schlagartig komplett verändert: der Katastrophenfall wurde ausgerufen, Ausgehbeschränkungen auferlegt und das öffentliche Leben auf ein Minimum heruntergefahren. Maßnahmen, die die Grundrechte jedes einzelnen von uns beschneiden, die aber aufgrund der Gefährlichkeit des Virus unumgänglich sind.

Was in diesen Zeiten aber Hoffnung gibt, ist der große Zusammenhalt in unserer Gemeinde. Spontan haben sich viele Initiativen und Helferkreise bereit erklärt, den Schwächeren und Schwächsten in unserer Gemeinde zu helfen. Viele Menschen zeigen sich solidarisch und helfen einander: In den Hausgemeinschaften, für die Nachbarn oder den gesamten Ort. Dieser Zusammenhalt macht Mut und sollte uns auch in den kommenden Wochen und Monaten tragen.

Die wirtschaftlichen Folgen sind gravierend und noch kaum abschätzbar. Selbst ein solch wirtschaftlich starkes Land wie die Bundesrepublik wird die Folgen sicher noch eine ganze Zeit lang spüren – auch in den kommunalen Haushalten. Keiner kann vorhersehen, wie stark sich die Krise auf die Gewerbesteuer und auf unseren Anteil der Einkommenssteuer auswirken wird. Man muss aber wohl mit gravierenden Folgen rechnen. Und dennoch haben wir noch im April in einer bisher einmaligen Sitzung unter Einhaltung der Hygienevorschriften den Haushalt für dieses Jahr verabschiedet. Gerade der öffentlichen Hand kommt in Krisenzeiten eine besondere Verantwortung zu. Mit dem einstimmig verabschiedeten Haushalt können wir geplante Investitionsmaßnahmen in Angriff nehmen und somit einen wichtigen Beitrag zur Stützung der regionalen Wirtschaftskreisläufe leisten.

Vor dem Hintergrund der Krise treten die Ergebnisse der Kommunalwahlen vom 15. März fast in Vergessenheit. Sie haben einen neuen Gemeinderat und einen neuen Bürgermeister gewählt. Ich danke Ihnen für das große Vertrauen, das Sie mir geschenkt haben und verspreche, dieses verantwortungsvolle Amt mit Engagement und Herzblut anzutreten. Die konstituierende Sitzung des Gemeinderates findet am 11. Mai um 19 Uhr in der Sportarena statt.

Ich danke Ihnen für Ihr Engagement und den tollen Zusammenhalt in der Krise. Ich bin überzeugt, dass wir sie gemeinsam meistern werden, wenn wir aufeinander Acht geben und uns an die Vorgaben aus München und Berlin halten. Die Gemeindeverwaltung steht Ihnen für Fragen und Unterstützung gerade auch während der Krise zur Seite.

Bleiben Sie gesund!

Mit freundlichen Grüßen
Christian Porsch
1. Bürgermeister