Gemeindebrief Februar 2020

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

ich hoffe, Sie sind alle gut und gesund in das neue Jahr gestartet. Der Winter bietet uns zwar aktuell nur einigermaßen tiefe Temperaturen, doch der Schnee lässt weiterhin zumindest in größeren Mengen auf sich warten. Was die Autofahrer freut (und auch den Winterdienst für die Gemeinde vereinfacht), lässt natürlich die Kinder enttäuscht am Schlittenberg stehen… Immerhin konnten wir aber in den letzten Wochen die Eislaufbahn wieder einmal in Betrieb nehmen.

Im Rathaus laufen die Vorbereitungen für die Kommunalwahl am 15. März auf Hochtouren. Ein neuer Gemeinderat und ein neuer Bürgermeister werden gewählt. Gleichzeitig stehen auch die Wahlen zum Kreistag und für den Landrat an. Ich möchte Sie bitten, sich den Termin 15. März schon einmal im Kalender zu notieren. Sollten Sie verhindert sein, machen Sie auf jeden Fall von ihrem Wahlrecht durch die Briefwahl Gebrauch. Die entsprechenden Unterlagen gehen Ihnen in den nächsten Tagen zu.

Aktuell sind die Kandidatinnen und Kandidaten für die verschiedenen Ämter in der Gemeinde unterwegs, um über ihre Ideen und Vorstellungen zu sprechen. Nutzen Sie auch diese Gelegenheit, um Anliegen und Ideen an die Menschen heranzutragen, die in den nächsten Jahren über die Entwicklung der Gemeinde – Ihrer Gemeinde – entscheiden werden. Unsere Demokratie lebt auch vom Mitmachen und dem Miteinander und nicht nur von einem Kreuz, das man alle paar Jahre auf einem Wahlzettel macht. Auch wenn ich selbst nicht mehr zur Wahl antrete, stehe ich natürlich für Ihre Anliegen jederzeit gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Manfred Porsch
1. Bürgermeister