Gemeindebrief Februar 2018

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

der Blick nach draußen zeigt uns: der Winter hat uns im Griff. „Endlich Schnee“ werden die einen sagen, die sich auf Skifahren und Rodeln freuen, „leider“ die anderen, die auf den Straßen unterwegs sein müssen. Allerdings: Wir können froh sein, dass wir die unterschiedlichen Jahreszeiten haben, denn jede Zeit hat auch ihren Reiz. Ein Winterspaziergang durch die verschneite Landschaft kann auch sehr schön sein.

Gleichwohl möchte ich an dieser Stelle noch einmal an die Räum- und Streupflicht der Grundstückseigentümer erinnern. Die Gemeinde hat zum Ende des vergangenen Jahres hierzu eine neue Satzung erlassen, die die Pflichten jedes Einzelnen genau regelt. Im Interesse aller bitte ich darum, die dort festgelegten Regelungen auch einzuhalten. Gleichzeitig bitten die Mitarbeiter des Bauhofes, die für den Räum- und Streudienst auf den Straßen verantwortlich sind, in den Wintermonaten beim Parken am Straßenrand daran zu denken, dass die Räumfahrzeuge genügend Platz haben.

Im Februar steht mit dem Fasching wieder ein gesellschaftlicher Höhepunkt im Jahreskalender auf dem Programm. Viele Vereine machen hier Angebote und ich darf Sie alle bitten, diese Angebote auch anzunehmen und durch eine rege und aktive Beteiligung zum gesellschaftlichen Leben in unserer Gemeinde beizutragen. Gleiches gilt für die inzwischen zu einer echten Tradition gewordenen Heringsessen in den Gemeindeteilen.

Ich wünsche Ihnen einen schönen Februar, genießen Sie den Winter und freuen Sie sich auf den bald schon kommenden Frühling.

Mit freundlichen Grüßen

Manfred Porsch
1. Bürgermeister

>> Gemeindebrief Februar als pdf