Gemeindebrief November

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

11-15vielleicht geht Ihnen das ja auch so. Kaum ist der Sommer vorbei, geht es schon mit Riesenschritten Richtung Weihnachten und Jahres-ende. Fast hat man das Gefühl, die Zeit vergeht immer schneller …

Gleichwohl hat die hohe Geschwindigkeit unseres Lebens manchmal auch Vorteile. Deshalb freut es mich, dass wir als erste Gemeinde im Landkreis mit erheblicher finanzieller Unterstützung durch den Freistaat Bayern jetzt das schnelle Internet für viele Haushalte in der Gemeinde freischalten konnten.

Nach wie vor sind die täglichen Flüchtlingsströme nach Bayern und auch nach Oberfranken immens. Die Unterbringung der vielen Flüchtlinge bereitet zunehmend Probleme. Infolge der bevorstehenden kalten Jahreszeit ist es besonders wichtig, den Flüchtlingen und Asylanten eine feste Unterkunft als Notaufnahme zur Verfügung zu stellen, um das Leid dieser Menschen zu mindern.

Das Landratsamt Bayreuth hat unsere gemeindliche Festhalle (nicht Sportarena) besichtigt und dieses Gebäude infolge der sanitären Einrichtungen und der Raumgröße als geeignete Notunterkunft bewertet. Inwieweit die Festhalle als Notunterkunft in den nächsten Monaten Verwendung findet, hängt von der Entwicklung der Zuwanderung von Asylanten und Flüchtlingen in den Landkreis Bayreuth ab. Das Landratsamt hat zugesagt, die Gemeinde rechtzeitig zu informieren.

Selbstverständlich werden wir Sie, liebe Bürgerinnen und Bürger, gleichermaßen frühzeitig informieren und um Ihre Mithilfe und Ihr ehrenamtliches Engagement bei der Betreuung der Asylanten und Flüchtlinge bitten.

Mit herzlichen Grüßen

Manfred Porsch, 1. Bürgermeister

>> Gemeindebrief November 2015 als pdf